Die Sieger stehen fest

Die Sieger stehen fest

Zum Schluss stellte das Wetter noch einmal alle auf die Probe. Kühl und leicht regnerisch war der Tag. Doch liesen sich die angemeldeten Spieler*innen davon nicht abhalten noch einmal alles zu geben.

Der gastgebende GC Berchtesgadenerland hat mit 18 Teilnehmern 255 Punkte (210 Netto, 45 Brutto) erspielt.

Obing konnte mit 13 Teilnehmern Platz 1 verteidigen, gewinnt die Mannschaftswertung bei 126 Teilnahmen mit insgesamt 1.734 Punkten vor Pleiskirchen (1.644 / 88) und Berchtesgadenerland (1.574 / 80).

Es wurden 51 Spieler aus 6 Euregio-Clubs und 2 weiteren Clubs gewertet.

Neben dem Heimatclub Berchtesgadenerland (18 Teilnehmer) waren Obing (13), Pleiskirchen (7) und Guttenburg (6) mit mindestens 6 Teilnehmern vertreten, dazu noch Schloßberg (4) und Höslwang (1).

303 Spieler haben in den 7 Turnieren 529 Ergebnisse erspielt.

39 Spieler haben an mindestens 4 Turnieren teilgenommen und werden in der Einzelwertung gewertet, davon 12 aus Obing, 10 aus Berchtesgadenerland, 7 aus Pleiskirchen, 5 aus Guttenburg, 3 aus Schloßberg, 1 aus Höslwang und 1 aus Ruhpolding.

5 Spieler haben an allen 7 Turnieren teilgenommen: die Obinger Christine Schlaipfer, Johann Schmid und Thomas Schön, Alfred Großschädl aus Berchtesgadenerland und der Guttenburger Josef Obermeier.

In der Einzelwertung (Brutto und Netto) werden von jedem Teilnehmer, der an mindestens 4 der 7 Euregio-Turniere teilnimmt, die besten 4 Ergebnisse gewertet.

Das beste Bruttoergebnis erzielte Lukas Kaufmann (Pleiskirchen) mit 29 Bruttopunkten.

Die Einzelwertung Brutto gewinnt mit insgesamt 137 Punkten Richard Hattenkofer (Pleiskirchen) vor Lukas Kaufmann (Pleiskirchen, 127) und Andrea Breintner (Obing, 107).

Das beste Nettoergebnis erzielte Daniel Ruyter (Berchtesgadenerland) mit 44 Nettopunkten (Handicapverbesserung von -21,7 auf -18,5), sicherte sich damit den Gesamtsieg in der Einzelwertung Netto mit insgesamt 146 Punkten vor Manuela Schemmerer (Schloßberg, 145) und Gerhard Forsthuber (Schloßberg, 142) – unter Doppelpreisausschluss: Lukas Kaufmann (Pleiskirchen, 144, Platz 2 in der Bruttowertung) und Richard Hattenkofer (Pleiskirchen, 143, Platz 1 in der Bruttowertung).

Ruhpolding mit Happy End

Ruhpolding mit Happy End

Anders als im ersten Versuch spielte diesmal das Wetter mit. Leicht bewölkt und warm herrschten ideale Bedingungen für das Euregio Turnier im GC Ruhpolding. Da dies ein Ausweichtermin war, konnten einige Spieler*innen aus verschiedenen Clubs nicht teilnehmen, da in ihren Heimatclubs ebenfalls Turniere stattfanden. Trotzdem gingen immerhin 75 Teilnehmer an den Start. Spannend war die Frage ob der GC Pleiskirchen seinen Spitzenposition verteidigen kann. Sie traten  wieder mit einem ihrer besten Spieler an. Richard Hattenkofer, HCP -1,5 , der auch die Einzelwertung anführte, lies es sich nicht nehmen den Weg nach Ruhpolding zu suchen. Der Golfplatz und vor allen Dingen die Grüns, präsentierten sich in ausgezeichnetem Zustand. Nur 14 Tage nach dem Aerifizieren war dies eine außerordentlich gute Leistung des Ruhpoldinger Greenkeeperteams. Es wurde von zwei Tees gestartet, so dass das Teilnehmerfeld relativ geschlossen wieder im Clubhaus ankam. Am Clubhaus angekommen wartete schon das Team um Golfstüberlwirt Andreas Hochreiter um alle Teilnehmer mit einem hervorragendem Essen zu verwöhnen. So lies sich der ein oder andere Fehlschlag doch gleich besser verdauen. In der Euregio-Gesamtwertung nutzten die Spieler*innen vom GC Am Obinger See die Gunst der Stunde. Da nur 4 Golfer*innen aus Pleiskirchen am Start waren, zog Obing in dieser Rubrik offensichtlich auf Rang 1. Die detaillierten Ergebnisse um die Gesamtwertungen folgen noch. 

Die Tageswertung wurde zwar von vielen Spielern des GC Ruhpolding bestimmt, doch die Bruttosieger kamen aus anderen Vereinen. Richard Hattenkofer vom GC Pleiskirchen gewann mit einer blitzsauberen Runde von 36 Bruttopunkten bei den Herren. Bei den Damen konnte sich Andrea Breintner vom GC Am Obinger See mit 26 Bruttopunkten durchsetzen. 

Euregio-Präsident Josef Neuberger, der zugleich Präsident des GC Pleiskirchen ist und Herbert Fritzenwenger, Präsident des GC Ruhpolding, übergaben allen Siegern in den verschiedenen Klassen die Preise. Ein sehr angenehmer Golftag neigte sich dem Ende zu. Einig war man sich zum Schluss, sich so bald wie möglich wieder auf einem der schönen Plätze der Golf-Euregio zu treffen. Spätestens jedoch zum großen Finale am 07. September im GC Berchtesgadener Land.

Hier die Tageswertungen

Ruhpolding der 2. Versuch
Station 5 Panorama Golf Passau

Station 5 Panorama Golf Passau

Der gastgebende GC Panoramagolf Passau hatte erstmals in dieser Saison an einem Euregio-Turnier teilgenommen und mit 11 Teilnehmern 241 Punkte (193 Netto, 48 Brutto) erspielt. Pleiskirchen konnte mit nur 4 Teilnehmern Platz 1 behaupten, führt mit 1.272 Punkten 60 Punkte vor Obing (1.212) und Berchtesgadenerland (1.063).

Es wurden 68 Spieler (18 weniger als 2018) aus 9 Euregio-Clubs und 4 weiteren Clubs gewertet.

Neben dem Heimatclub Passau (11 Teilnehmer) waren Obing (18), Berchtesgadenerland (12) und Guttenburg (9) mit mindestens 6 Teilnehmern vertreten, dazu noch Pleiskirchen (4), Schloßberg (4), Höslwang (2), Sonnberg (1) und Reit im Winkl (1).

21 Spieler haben an mindestens 4 Turnieren teilgenommen, davon 8 aus Obing, 4 aus Pleiskirchen, 4 aus Berchtesgadenerland, 3 aus Guttenburg und 2 aus Schloßberg. Weitere 17 Spieler haben an 3 der bisher 5 Turniere teilgenommen, 36 an 2 Turnieren.

In der Einzelwertung (Brutto und Netto) werden von jedem Teilnehmer, der an mindestens 4 der 7 Euregio-Turniere teilnimmt, die besten 4 Ergebnisse gewertet.

Das beste Bruttoergebnis erzielte Richard Hattenkofer (Pleiskirchen) mit 37 Bruttopunkten, konnte mit 38 Nettopunkten sein Handicap auf -1,5 verbessern. Damit hat er in der Einzelwertung Brutto mit insgesamt 131 Punkten die Führung zurückerobern vor Lukas Kaufmann (Pleiskirchen, 98 Punkte, in Passau nicht dabei, erst 3 Ergebnisse) und Benedikt Dempfle (Pleiskirchen, 92 Punkte, in Passau 23).

Das beste Nettoergebnis erzielte Jakob Oechsner (GC Würzburg) mit 47 Nettopunkten (Handicapverbesserung von -31,5 auf -26,5). In der Einzelwertung Netto hat Manuela Schemmerer (Schloßberg) mit insgesamt 141 Punkten (in Passau 39) die Führung vor Gerhard Forsthuber (Schloßberg, 134 Punkte, 33) und Siegmar Ziermeier (Obing, 132 Punkte, 41) übernommen – unter Doppelpreisausschluss: Richard Hattenkofer (Pleiskirchen), Platz 1 in der Bruttowertung, hat insgesamt 139 Nettopunkte erspielt, davon 38 in Passau. .

Bis zum nächsten Turnier am 25. August im GC Ruhpolding.

Auf zur nächsten Runde nach Passau
Donnerwetter in Pleiskirchen

Donnerwetter in Pleiskirchen

Die zur Zeit etwas labile Wetterlage hat auch vor Pleiskirchen nicht halt gemacht. Anders als zuvor in Ruhpolding konnte das Turnier aber durchgezogen werden. Zwar musste die Spielleitung zweimal das Signal zur Unterbrechung wegen Gewitters geben, jedoch tat dies der guten Laune der Teilnehmer*innen keinen Abbruch. Zum Teil wurden sehr bemerkenswerte Ergebnisse erzielt.

Der gastgebende GC Pleiskirchen hat seinen Heimvorteil genutzt und mit 27 Teilnehmern 303 Punkte (232 Netto, 71 Brutto) erspielt, das bisher beste Tagesergebnis in dieser Saison, und Platz 1 behauptet vor Obing und Berchtesgadener Land.

Es wurden 56 Spieler aus 8 Euregio-Clubs und 1 weiteren Club gewertet..

Neben dem Heimatclub Pleiskirchen (27 Teilnehmer) waren Obing (8), Berchtesgadener Land (6) und Guttenburg (6) mit mindestens 6 Teilnehmern vertreten, dazu noch Schloßberg (3), erstmals in dieser Saison Sonnberg (3), Höslwang (1) und Ruhpolding (1).

7 Spieler haben an allen 4 bisherigen Turnieren teilgenommen, davon 4 aus Obing, 1 aus Pleiskirchen, 1 aus Berchtesgadener Land und 1 aus Guttenburg. Weitere 24 Spieler haben an 3 der 4 Turniere teilgenommen, 29 an 2 Turnieren.

In der Einzelwertung Brutto konnte Lukas Kaufmann (Pleiskirchen) mit insgesamt 98 Punkten (in Pleiskirchen 38) die Führung vor Richard Hattenkofer (Pleiskirchen, 94 Punkte, -) und Martin Wohlmannstetter (Pleiskirchen, 75 Punkte, 24) übernehmen.

In der Einzelwertung Netto hat Thomas Schön (Obing) mit insgesamt 121 Punkten (in Pleiskirchen 33) die Führung vor Josef Neuberger (Pleiskirchen, 115 Punkte, 31) und Josef Obermeier (Guttenburg, 114 Punkte, 36) übernommen, alles Spieler, die alle 4 Turniere bestritten haben.

Golf Euregio Greenfee Card

Golf Euregio Greenfee Card

Für Mitglieder der Golf Euregio Clubs gelten folgende Rahmenbedingungen:

Die Greenfee-Card wird von jedem der teilnehmenden 14 Golfclubs an die eigenen Mitglieder auf freiwilliger Basis ausgestellt
Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei Ihrem teilnehmenden Club

Teilnehmende Clubs:

GC Altötting Burghausen
GC Berchtesgadener Land
GC Guttenburg
GC Gäuboden
GC Höslwang
GC Salzburg Gut Kaltenhausen
GC Obing
GC Pleiskirchen
GC Reit im Winkel
GC Ruhpolding
GC Rottal
GC Panorama Golf Passau
GC Schlossberg
GC Sonnberg

Bitte beachten Sie: 

Jeder Greenfee-Card Inhaber sollte sich am Tag vor der geplanten Golfrunde im Sekretariat des jeweiligen Golfclubs anmelden.
Am Spieltag bitte den Clubausweis und die Greenfee-Card im Sekretariat vorweisen.
Ein Verstoß führt zum Verlust der Greenfee-Card Benutzung

Jeder Club ist berechtigt, an Wochenenden sowie Feiertagen das Konting der Golfspieler mit Golf Euregio Greenfee-Card auf 10 und mehr Spieler
zu beschränken. das Gleiche gilt am Wochenende auf 15 Spieler und mehr.

Sollte eine Golfrunde aus welchen Gründen auch immer abgebrochen werden, kann keine Wiederholung dieses jeweiligen Nutzungsrecht eingefordert werden.

Der Inhaber der Golf Euregio Greenfee-Card ist berechtigt, an Turnieren der beteiligten Clubs ohne zusätzliche Zahlung von Greenfee teilzunehmen, soweit dies nicht durch andere Regelungen ausgeschlossen ist.

Für Golfmitglieder, die sich auf freiwilliger Basis nicht an dem Erwerb der Golf Euregio Greenfee-Card beteiligen, gelten im Übrigen die sonstigen beschlossenen Greenfee-Konditionen von 45,- EUR bzw. 55,- EUR. Für die Anlage in Obing gelten 35,- EUR bzw. 40,- EUR.

14 Golfclubs setzen auf eine Karte

14 Golfclubs setzen auf eine Karte

Mit der Euregio Greenfee Card können Mitglieder der teilnehmenden Clubs auf allen Plätzen je 10 x kostenfrei spielen- Das Ziel: Neue Impulse für den Golfsport schaffen.

Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung, sind die Schlüsselworte die hinter diesem so erfolgreichen Kooperatiosmodell stehen.

Die seit 1996 bestehende Bayerische-Österreichische Golf-Euregio erhöht damit die Attraktivität ihrer Plätze weiter. Damit fördern sie auch die in den Clubs ansässigen Gastronomien.

Für Mitglieder der Golf Euregio Clubs gelten folgende Rahmenbedingungen:

Die Greenfee-Card wird von jedem der teilnehmenden 14 Golfclubs an die eigenen Mitglieder auf freiwilliger Basis ausgestellt.
Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei Ihrem teilnehmenden Club.

Teilnehmende Clubs:

GC Altötting Burghausen
GC Berchtesgadener Land
GC Guttenburg
GC Gäuboden
GC Höslwang
GC Salzburg Gut Kaltenhausen
GC Obing
GC Pleiskirchen
GC Reit im Winkel
GC Ruhpolding
GC Rottal
GC Panorama Golf Passau
GC Schlossberg
GC Sonnberg

Bitte beachten Sie: 

Jeder Greenfee-Card Inhaber sollte sich am Tag vor der geplanten Golfrunde im Sekretariat des jeweiligen Golfclubs anmelden.
Am Spieltag bitte den Clubausweis und die Greenfee-Card im Sekretariat vorweisen.
Ein Verstoß führt zum Verlust der Greenfee-Card Benutzung.

Jeder Club ist berechtigt, an Wochenenden sowie Feiertagen das Konting der Golfspieler mit Golf Euregio Greenfee-Card auf 10 und mehr Spieler.
zu beschränken. das Gleiche gilt am Wochenende auf 15 Spieler und mehr.

Sollte eine Golfrunde aus welchen Gründen auch immer abgebrochen werden, kann keine Wiederholung dieses jeweiligen Nutzungsrecht eingefordert werden.

Der Inhaber der Golf Euregio Greenfee-Card ist berechtigt, an Turnieren der beteiligten Clubs ohne zusätzliche Zahlung von Greenfee teilzunehmen, soweit dies nicht durch andere Regelungen ausgeschlossen ist.

Für Golfmitglieder, die sich auf freiwilliger Basis nicht an dem Erwerb der Golf Euregio Greenfee-Card beteiligen, gelten im Übrigen die sonstigen beschlossenen Greenfee-Konditionen von 45,- EUR bzw. 55,- EUR. Für die Anlage in Obing gelten 35,- EUR bzw. 40,- EUR.

Forewort des Präsidenten

Forewort des Präsidenten

Das Ziel der Golf-Euregio ist die Imageverbesserung des Golfsports innerhalb der Region von Südostbayern und dem benachbarten Österreich. Zudem die Erhöhung der Marketing – Aktivitäten im Tourismusbereich, Förderung der gegenseitigen Zusammenarbeit durch Greenfee-Abkommen und die Veranstaltung einer Turnier-Serie. Die Gemeinschaft der Golf-Euregio zählt mittlerweile mehr als 7.000 aktive Golfer. Durch die Unterstützung der Mitwirkenden und der Sponsoren nehmen durchschnittlich an den sieben bis acht Golfturnieren ca. 100 Golfer/innen jeweils teil. Inzwischen hat die Golf-Euregio einen beachtlichen Bekanntheitsgrad erreicht und ist als Urlaubsregion in Österreich und Deutschland sehr beliebt. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden und ein schönes Spiel.

Ihr Josef Neuberger